Verbesserung der Beinarbeit durch einen guten Beinabdruck für eine optimale Beschleunigung bei Vorhand und Rückhand

0821
Techniktraining
Beinarbeit
Beinarbeit
An der Grundlinie
Konditionelle und koordinative Elemente im Tennistraining
Gruppenunterricht

Verbesserung der Beinarbeit durch einen guten Beinabdruck für eine optimale Beschleunigung bei Vorhand und Rückhand

Die Spieler sollen sich vor jeder Schlagserie optimal, explosiv aus den Beinen abdrücken. Beinabdruck bei der Vorhand des Rechtshänders mit dem rechten Bein. Beinabdruck bei der Rückhand bewußt aus der offnen Stellung mit dem linken Bein (Rechtshänder). Maximale Konzentration auf den perfekten Beinabdruck, der andere Fuß wird auf eine flache Erhöhung gestellt (Hütchen, Klotz o.ä.).

Die Schlagbewegung soll mit dem Arm möglichst schnell und locker (schneller Dehnungs-Verkürzungs-Zyklus) umgesetzt werden. Der Trainer wirf die Bälle von der T-Linie an oder er spielt die Bälle halbhoch zu. Der Spieler soll Vorhand und Rückhand abwechselnd spielen.

Der Trainer wirf die Bälle von der T-Linie an bzw. spielt zu. Nach jedem Durchgang macht der Spieler schnelle Schlagbewegungen ohne Ball mit explosivem Beinabdruck.

Hohe bis maximale Intensität, jeder Spieler spielt 6-8 Bälle pro Serie, 3-4 Serien, mit schneller Schlagbewegung

- bei 4 Spielern werden 3 Athletikstationen eingebaut (Beinabdruck, Würfe, Sprünge, o.ä.)

- die Schlagbewegung wird mit einem leichteren bzw. schwereren Schläger ohne Ball ausgeführt

- die Trainingsform wird mit Volleys, tiefem Körperschwerpunkt am Netz durchgeführt.

Der Trainer gibt Hinweise zur Beinarbeit und motiviert die Spieler.

nein
ja